Schüler der Grundschule am Eisenrüttel berichten:

Dottingen

Wir Dottinger können zu Fuß zur Schule gehen. Wir haben ein Neubaugebiet, im dem viele Kinder wohnen. Dort gibt es Platz zum Spielen. Sogar ein kleiner Laden ist in Dottingen, wo wir alle wichtigen Waren einkaufen können. Dottingen ist fast ein richtiger Urlaubsort mit Ski-Lift, mit Ferienangebot auf dem Bauernhof und mit Kinderreitstunden.

Rietheim

Auch wir Rietheimer fahren mit dem Bus zur Schule. Wir haben viel Platz zum Spielen  an der Bushaltestelle. Wir spielen dort gern, auch wenn die Erwachsenen finden, dass das gefährlich werden kann. Der Bus ist immer überfüllt. Wir wohnen wie in einem Naturschutzgebiet. Im Wald gibt es feuchte Stellen, wo sich Wildschweine suhlen. Dort findet man im Frühjahr auch Kaulquappen. Ganz besondere Pflanzen wachsen bei uns. Die Heidelandschaft ist am schönsten. Wir haben einen Spielplatz mit einer Grillstelle und interessanten Klettergeräten. Dort verbringen wir gerne immer wieder einen ganzen Tag.

Trailfingen

Wir Trailfinger fahren mit dem Bus zur Schule. Es gibt eine große Baustelle in unserem Dorf. Eigentlich kann man sagen, unser ganzes Dorf ist eine einzige Baustelle. Seither leiden wir unter den schlechten Bedingungen von immer wieder an anderen Stellen eingerichteten “Bedarfshaltestellen” Trailfingen hat eine ganz alte Geschichte. Es gibt Wagenspuren aus der Römerzeit zu bewundern. Kinder und Erwachsene können Freizeitspaß, Beisammensein und gemeinsames Hobby in Vereinen genießen. Man kann Tennis spielen, Fußball trainieren, im Chor singen.